News
14. Dezember 2022

Zusammenarbeit von Magicline und seca

Schnittstelle für medizinisch validierte Körperzusammensetzungsanalyse

Das Med-Tech-Unternehmen seca und die Fitness Management Software Magicline arbeiten ab sofort zusammen. Die medizinisch validierte Körperzusammensetzungsanalyse seca TRU kann damit über eine technische Schnittstelle mit der Software verbunden werden.

Lesezeit: ca. 1 Minute

Das Med-Tech-Unternehmen seca und die Fitness Management Software Magicline arbeiten ab sofort zusammen. Die medizinisch validierte Körperzusammensetzungsanalyse seca TRU kann damit über eine technische Schnittstelle mit der Software verbunden werden. Mitglieder können damit direkt nach dem Check-in im Studio die zugehörigen Geräte aktivieren und ihre Körperzusammensetzung messen. Darüber hinaus wird das Med-Tech-Unternehmen auch Teil des Open Space Projekts, der digitalen Plattform für die Fitnessbranche, die von der Sport Alliance kürzlich vorgestellt wurde.

Selbständig vermessen und in Software speisen

Durch die Zusammenarbeit wird die seca TRU nahtlos in alle Prozesse integriert, die über die Plattform gesteuert werden. Für Studiomitglieder besteht damit jederzeit die Möglichkeit, sich selbstständig mit zu vermessen und ihre Körperzusammensetzungsdaten in die Software zu schicken.

Damit erhalten Fitnessstudios ein medizinisch validiertes Monitoring-Tool, das in die Software eingebunden ist und so beispielsweise ermöglicht, Messungen automatisiert abzurechnen. Für Mitglieder ergibt sich ein ganzheitlicher Workflow und eine noch bessere Trainingserfahrung, was für eine gesteigerte Mitgliederzufriedenheit und Motivation sorgt.

Bioimpedanzanalyse

“Wir freuen uns sehr, dass unsere Körperzusammensetzungsanalyse für Fitness ihren Weg in die Magicline gefunden hat und von nun an den Fitnessstudios noch einfacher zur Verfügung steht”, sagt Angelina Zirkel, Vertriebsleiterin des Med-Tech-Unternehmens.

Quelle: Sport Alliance GmbH