Millionen Menschen sind jedes Jahr von Lungenerkrankungen betroffen, dazu gehören Asthma, akute Atemwegsinfektionen, chronische obstruktive Lungenerkrankung (COPD), Tuberkulose sowie Lungenkrebs. Dieser ist eine der häufigsten Todesursachen, da die Belastung unserer Atemwege durch viele Luftschadstoffe insgesamt sehr hoch ist. Viele Lungenerkrankungen sind durch einen gesunden Darm und entzündungshemmende Ernährung vermeidbar.

Mikrobiom-Papst: „Gesundes Mikrobiom ist Garant für gesunde Lunge – wichtig in Pandemiezeiten“

Mikrobiom-Papst Dr. Henning Rosenfeld weiß: „Bisher stehen nicht genügend wirksame Mittel für jeden Einzelnen zur Verfügung, obwohl die meisten schweren Atemwegserkrankungen vermeidbar sind. Mehr als jedes andere Gewebe ist die Lunge anfällig für durch oxidativen Stress verursachte Änderungen seiner funktionellen Proteine. Das beinhaltet strukturelle Änderungen als auch Häufigkeit der Proteinherstellung, um das Atmungsepithel funktionstüchtig zu halten. Daher versuchen wir einen neuen Ansatz und Setzen bei der Gesunderhaltung des Darms an, um maximal antioxidative und antientzündlichen Bedingungen zu schaffen, die die Lunge gleich über mehrere Signalpfade unterstützen. Durch Zufuhr von mikrobiomaktiven Flavanonen in Kapselform.“ https://www.phytoeffekt.com

Mikrobiomaktive Flavone helfen der Lunge und dem ganzen Menschen

Wer an einer stark befahrenen Straße wohnt oder raucht, kann seine Lunge durch mikrobiomaktive Flavanone bestmöglich schützen. Das Flavanon Naringenin kann Entzündungen senken und oxidativen Stress auf multiple Weise reduzieren. Für unsere Lungentätigkeit sind die Anregung der Nrf2-, Fibrose-, IL-3- und Aryl-Hydrocarbon-Rezeptor Signalpfade wichtige biochemische Regulierungsmechanismen. Der Nrf2-Mechanismus ist allerdings der wirksamste Signalpfad, mit dem z.B. zigarettenverursachte Lungenschäden repariert werden. Nrf2 ist ein Protein, das die Genaktivität reguliert und so die Herstellung von vielen antioxidativen Proteinen hochregelt, die gegen oxidativen Stress und Entzündungen vorgehen. Naringenin hat dadurch eine zellschützende Wirkung auf die bronchialen Epithelzellen des Menschen.

Info: Naringenin ist ein Flavonoid, welches vor allem in Zitruspflanzen, besonders in Grapefruit, zu finden ist. Es ist das Aglykon des Glycosids Naringin, einem Bitterstoff, der für den bitteren Geschmack von Grapefruit verantwortlich ist. Nach der Aufspaltung im Magen entsteht daraus im Darm das Naringenin. Mehr Infos hier.

JO2-Phyto-Kapseln aktivieren den Darm und normalisieren die Lungenaktivität

Naringin hilft zudem gegen die Fibrotisierung von Lungengewebe und zeigt zudem eine schützende Wirkung auf unsere Lunge, indem abnormale Sekretion von dem Lungenepithel reguliert wird. Narginin wirkt husten- und schleimlösend und hilft sogar bei Lungenentzündungen. Die Flavone aus den JO2-Phyto-Kapseln aktivieren unseren Darm und normalisieren zugleich die Lungenaktivität. Mehr Infos unter www.phytoeffekt.com.

Quelle: Pressetext.com

Das könnte sie auch interessieren:

Mikrobiom – Die vergessenen Mitbewohner des Darmes