Diesen Sommer veranstalten wir wieder das alljährliche ARTZT Symposium mit dem Thema Störanfällige Schlüsselregionen erkennen und behandeln – Evidenz trifft Praxis.

Schlüsselregionen sind Bereiche des Körpers, in denen aufgrund der Anatomie, der physiologischen Belastung und der funktionellen Verkettung immer wieder Störungen auftreten, die oft weitere Beschwerden nach sich ziehen. Nicht selten treten dieses Störungen oder Schmerzen in anderen Regionen auf. Diese sekundär gestörten Strukturen sind somit nur „Opfer“, nicht „Täter“, das heißt: Folge und nicht Ursache. Die Behandlungsstrategie von Schlüsselregionen beruht daher auf einem kausalen und ganzheitlichen Behandlungsansatz und setzt genaue anatomische sowie funktionelle Kenntnisse voraus. Der Organismus wird als Einheit betrachtet.

Das Erkennen und Behandeln solcher Schlüsselregionen steht im Fokus des 7. ARTZT Symposiums, das vom 09. – 11.07.2021 auf Schloss Montabaur stattfindet.

Weitere Informationen finden Sie hier.