Mit dem neuen Master-Studiengang „Trainingswissenschaft und Sporternährung“ ruft die IST-Hochschule für Management ein bislang noch nie dagewesenes Studium ins Leben. Es richtet sich an Trainer im Leistungs- und Spitzensport sowie im Freizeit-, Fitness-, Breiten- und Gesundheitssport, die ihre Kompetenzen auf höchstem Niveau professionalisieren wollen. Im April 2021 startet der Studiengang erstmals sowohl in der Vollzeit- (vier Semester) und Teilzeit- (sechs Semester), als auch der dualen Variante (fünf Semester). Anmeldungen sind bereits möglich.

Das äußerst praxisnahe Studium verbindet die wichtigsten Elemente, um als Trainer im Spitzenbereich erfolgreich zu sein. Die enge Verzahnung von trainings- und ernährungswissenschaftlichen Inhalten qualifiziert die Absolventen zu gefragten Ansprechpartnern in modernen Fitnessunternehmen und bei Leistungssportlern. Die Mischung aus Sporternährung und Athletiktraining macht diesen Studiengang bislang einzigartig in seiner Form.

Experten aus der Branche – flexible Lernmethoden

Renommierte Dozenten aus der Branche vermitteln aktuelle Inhalte aus Wissenschaft und Praxis. Sie erweitern und vertiefen damit die wichtigsten Kernkompetenzen von Trainern und Coaches. Der Studiengang richtet sich dementsprechend explizit auch an schon berufstätige Brancheninsider, die ihr Portfolio auf ein noch höheres Niveau bringen wollen. Die Möglichkeit, sowohl in Voll- oder in Teilzeit berufsbegleitend, als auch dual zu studieren, trägt dieser Ausrichtung Rechnung.

Durch die modernen Lehrmethoden wie IST-App, Online-Vorlesungen und -Tutorien, Web Based Training sowie weiteren digitalen Inhalten ist das Lernen an der IST-Hochschule größtenteils zeit- und ortsunabhängig. Vertieft werden die flexibel erworbenen Inhalte durch wertvolle Präsenzseminare, die nicht nur Wissen anschaulich vermitteln, sondern auch das Netzwerken untereinander sowie Kontakte zu Experten der Branche fördern.

Optimale Ausrichtung für Trainer

Prof. Dr. Stephan Geisler, Vize-Präsident der IST-Hochschule und Dekan des Fachbereichs „Fitness & Gesundheit“: „Mit dem neuen Master-Studiengang ‚Trainingswissenschaft und Sporternährung‘ haben wir einen akademischen Abschluss geschaffen, den es in dieser Form bislang nicht gab, der aber für die Arbeit als Trainer optimal ausgerichtet ist. Dazu haben wir für jedes einzelne Modul absolute Experten gewinnen können, die den Studierenden Wissen aus allererster Hand vermitteln werden. Dass das Studium bewusst auch an internationalen – besonders US-amerikanischen – Maßstäben ausgerichtet ist, macht es sicherlich für viele Studierende besonders attraktiv.“

Prof. Dr. Thimo Wiewelhove, Studiengangsleiter Master „Trainingswissenschaft und Sporternährung“: „In unserem neuen Master-Studiengang ‚Trainingswissenschaft und Sporternährung‘ verschmelzen drei eng miteinander in Verbindung stehende Gegenstandsbereiche, nämlich Training, Leistung und Ernährung. Dabei werden nicht nur trainings- und ernährungswissenschaftliche Kenntnisse erweitert und vertieft, sondern durch die Nähe zur Sportpraxis und die Integration sportpraktischer Erfahrungen wichtige berufsspezifische Handlungskompetenzen aufgebaut und weiterentwickelt. Damit bietet der Master-Studiengang Sport- und Ernährungswissenschaftlern, Trainern und Studierenden die Chance, sich zielgerichtet für Berufsfelder, Einrichtungen und die Klientel im Leistungs-, Freizeit- und Gesundheitssport zu qualifizieren.“

Interessierte finden hier alle wichtigen Informationen und die Möglichkeit, sich direkt anzumelden.