Face Force startet Gegenkampagne zu den Videos der Bundesregierung. Heute geht die neue Videokampagne von Face Force an den Start. Sie knüpft an die aktuelle Videokampagne der Bundesregierung an.

[jr] Die Regierungskampagne mag durchaus witzig gedacht sein, transportiert aber auch höchst problematische Grundaussagen: Faul sein ist wünschenswert. Bewege dich möglichst wenig. Du machst es richtig, wenn du viel Fast-Food isst.

Problematisch ist das Ganze deswegen, weil Bewegungsmangel und Übergewicht nachweislich Risikofaktoren für schwere Erkrankungen sind – bis hin zum schwerwiegenden Verlauf bei einer Corona-Erkrankung.

WORUM GEHT ES?

Die Digitalexperten von Face Force wollen mit ihrer viralen Kampagne Studioinhaber, Trainer und Coaches zu einem gemeinsamen Engagement für die  Fitnessbranche motivieren. Domink Weirich von Face Force erklärt das wie folgt: „Wir haben mit Erschrecken die Videokampagne der Bundesregierung wahrgenommen. Noch schlimmer, als dass wir dies mit unseren Steuergeldern finanziert haben, ist: Diese Produktionen sind hochprofessionell und verhaltenspsychologisch gut durchdacht. Zum Leidwesen unserer Branche bestärkt diese Kampagne die kündigenden Mitglieder in ihrer Haltung, nicht aktiv an ihrer Gesundheit zu arbeiten. Und bremst den notwendigen Zuwachs durch neue Interessenten.“

WAS IST DIE MÖGLICHE FOLGE?

„Die Menschen sind verängstigt, verunsichert durch die Politik und Medien. Dabei sind es gerade die Fitness- und Gesundheitsanbieter, die den Menschen dabei helfen, ihr Immunsystem zu stärken,“ so Weirich.

DAS KÖNNEN WIR TUN!

Deshalb braucht es jetzt eine branchenweite, virale Kampagne als Gegenmaßnahme in mindestens der gleichen Qualität: „Für die gesamte Branche haben wir nun die virale Gegenkampagne aus dem Boden gestampft,“ erklärt Weirich. Und ergänzt: „Lasst uns gemeinsam ein Zeichen setzen!“

MEHR INFOS

FACEFORCE Jahres-Marketing-Kunden können den Film direkt im Planer auswählen. Alle anderen Interessenten können sie auf der Website ordern:

Kampagne „Gesundheit in Zeiten von Krankheit“

 

Quelle: Face Force

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Selbstständigkeit – rechtlich auf der sicheren Seite

Duales Studium während Corona

DIFG: Hygienekonzepte der Fitnessstudios haben sich bewährt