Joshua Cheptegei aus Uganda siegt in der spanischen Stadt Valencia über 10.000 Meter, die Äthiopierin Letesenbet Gidey über 5.000 Meter.

[md] Am Mittwochabend (07.10.20) durfte die Leichtathletik gleich zwei Weltrekorde feiern. Der 24-jährige Joshua Cheptegei knackte mit seinen 26:11,00 Minuten die bisherige Topmarke von Olympiasieger Kenenisa Bekele (26:17,53).

Drei auf einen Streich

Dieser Sieg reiht sich in ein für Cheptegei sehr erfolgreiches Jahr: Es ist bereits sein dritter Weltrekord. Anfang des Jahres lief er die Bestmarke im 5-km-Straßenlauf; im August stellte er zudem den Weltrekord über 5.000 Meter auf. Er darf sich nun als zehnter Läufer der Leichtathletik-Historie zählen, der die Weltrekorde über 5.000 und 10.000 Meter besitzt.

Gidey bricht elf Jahre alten Rekord

Kurz zuvor an diesem Tag hatte die Äthiopierin Letesenbet Gidey beim Lauf in Valencia den bisherigen Weltrekord über 5.000 Meter der Frauen unterboten. Sie lief mit einer Zeit von 14:06,62 Minuten ins Ziel. Der Rekord lag bis dato bei 14:11,15 Minuten und wurde 2008 von Tirunesh Dibaba gelaufen  – der elf Jahre alte Rekord ist demnach gefallen.

 

Quelle: tagesschau.de 

Das könnte dich auch interessieren:

Hamburgerin gewinnt Ultra-Lauf durch tunesische Wüste

Gedankentathletik

Deutschlands beste Lauf-Städte