Brasilianerin Maya Gabeira surfte eine 22,40 Meter hohe Welle in Portugal und hat damit ihren eigenen Rekord für die größte jemals von einer Frau gesurften Welle gebrochen.

[jr] Damit hat sie einen neuen Weltrekord aufgestellt, wie die World Surf League (WSL) mitteilte. Sie bezwang die Welle im Surfer-Hotspot Nazare in Portugal im Rahmen eines WSL-Wettbewerbs im Februar.

„Ich habe mehr riskiert, als ich normalerweise gerne tue“ wird Gabeira in der Mitteilung der internationalen Surf-Organisation zitiert. Gabeira wäre bei einem Rekordversuch im Jahre 2013 in Nazare beinahe ums Leben gekommen. „Die Geschwindigkeit war sehr hoch. Aber das Geräusch der Welle, als sie brach ließ mich erkennen, dass dies wahrscheinlich die größte Welle war, die ich je gesurft habe.“

Die Französin Justine Dupont surfte am gleichen Tag eine ähnlich große Welle. Die Entscheidung war so knapp, dass sogar Wissenschaftler von der World Surf League eingeschaltet wurden, um herauszufinden, wer tatsächlich die größere Welle gesurft hatte. Letztlich kamen sie zu dem Ergebnis, dass Gabeiras Welle rund einen Meter höher war.

 

Quelle: Süddeutsche Zeitung