In Bayern rankten sich Gerüchte um Sonderregelungen für Fitnessstudios, die wiedereröffnet hätten. Fakt ist: keine Sondererlaubnis für Fitnesseinrichtungen in Bayern.

[sh] In Bayern rankten sich genauso wie in Hamburg und Baden-Württemberg Gerüchte um Sonderregelungen für Fitnessstudios, die wiedereröffnet hätten. Dies konnten wir bereits richtigstellen (Ende des Shutdowns in der Fitnessbranche – oder doch nicht?). Die Bayrische Staatsregierung sagte uns nun telefonisch, dass es aktuell keine Sondererlaubnis in Bayern gäbe.

Nürnberg sagt Nein

Hoffnung hatten die Nürnberger, u.a. nach einem Bericht auf nordbayern.de. Doch auch hier lautet die klare Ansage: Fitnesseinrichtungen & Co. bleiben vorerst geschlossen. Der Sportservice antwortet uns: „Bezüglich Ihrer Anfrage kann ich Ihnen mitteilen, dass dem städtischen SportService nichts zum Thema Sondergenehmigungen bekannt ist. Der städtische Sportservice informiert alle anfragenden Vereine dahingehend, dass die Regeln der Landesregierung nicht kommunal aufgehoben bzw. verändert werden können. Die Sportstätten bleiben weiterhin geschlossen.“

Auch das Ordnungsamt Nürnberg bestätigt: „Nach der 2. Bay. InfektionsschutzmaßnahmenVO ist der Betrieb sämtlicher Einrichtungen untersagt, die nicht notwendige Verrichtungen des täglichen Lebens, sondern der Freizeitgestaltung dienen. Hierzu zählen insb. Vereinsräume, Sporthallen, Sport- und Spielplätze, Wellnesszentren. Dies gilt für den Innen- und Außenbereich. Sie enthält für diesen Bereich keine Möglichkeit, Ausnahmen zu erteilen. Zulässig ist Sport und Bewegung zu Hause und im Freien alleine oder mit Personen, die im selben Hausstand wohnen. Sport in Gruppen ist nicht zulässig.“ Das Ordnungsamt Nürnberg begründetet die Absage mit einem „wesentlich stärkeren Ein-und Ausatmen, die Schweißabsonderungen und die Nichtverwendbarkeit von Mund-Nasen-Masken“. Weiter heißt es: „…zudem in Bayern die höchste Zahl an Infizierten und Todesfällen zu verzeichnen ist, sind derzeit leider noch keine sportlichen Betätigungen in Räumen und auf Sportplätzen wie auch in Gruppen möglich“.

 

Das könnte dich auch interessieren: In Mecklenburg-Vorpommern spielt man Tennis

Sport im Freien ja – Drinnen nein

Status-Update aus Berlin: Dr. Roy Kühne im Interview