Das Forbesmagazin publizierte die Top 100 der erfolgreichsten Sportlerinnen weltweit. Mit dabei, die deutsche Tennisspielerin Angelique Kerber.

Beste Deutsche

Das Forbesmagazin publizierte die Top 100 der erfolgreichsten Sportlerinnen weltweit. Dabei wurde der Zeitraum von 1. Juni 2018 bis 1. Juni 2019 berücksichtigt. Dazu wurden Preis-, und Sponsorengelder herangezogen.

Mit dabei, die deutsche Tennisspielerin Angelique Kerber. Mit insgesamt 10,53 Millionen Euro landet die 31-jährige auf Platz 3. Vor einem Jahr lag die dreifache Grand-Slam-Turniersiegerin noch auf Platz 10.

Tennis macht reich

Platz zwei

Auch auf Platz 2 rangiert der Tennissport. Naomi Osaka belegt mit insgesamt 21,3 Millionen Euro Platz 2. Die 21-jährige gewann im Januar die Australien Open und sicherte sich einen Mega-Werbedeal mit Nike.

Platz eins

Platz 1 belegt die Tennislegende der Frauen: Serena Williams. Trotz Babypause reichte es für insgesamt 26,1 Millionen Euro. Davon etwa 4 Millionen Euro durch den sportlichen Erfolg. Den Rest generierte sie durch Sponsoring und als Unternehmerin. Ihre Schwester, Venus Williams landete auf Platz 10 mit insgesamt 5,9 Millionen Dollar (etwa 5,2 Millione Euro).

 

Weitere Sportarten

Die ersten elf Plätze werden von Tennisspielerinnen behauptet. Erst ab Platz 12 tauchen andere Sportarten auf.

Alex Morgan, Fußballweltmeisterin aus den USA belegt Platz 12 mit 5,18 Millionen Euro. Platz 13 geht an die Badmintonspielerin Pusarla Venkata Sindhu mit 4,91 Millionen Euro. Madison Keys (wieder Tennis: Platz 16 in der Weltrangliste) und die Golferin Ariya Jutanugarn liegen knapp dahinter und komplettieren die Top 15.

Vergleich mit den Männern

Der bestbezahlte Sportler heißt Lionel Messi und verdiente 113,36 Millionen Euro. In den Top 100 beider Geschlechter kann sich lediglich Serena Williams  auf Platz 63 behaupten.

 

Quellen: Forbes Magazin, Manager Magazin