Hamburg, Freiburg und Berlin sind laut einer Suchmaschinenauswertung die fittesten Städte in Deutschland.  Freiburg und Potsdam haben das beste Sportangebot und Nordrhein-Westfalen ist das „dickste“ Bundesland.

Insgesamt 54 Städte wurden miteinander verglichen. Außerdem die Anzahl von Schnellrestaurants pro Stadt ins Verhältnis zur Einwohnerzahl gesetzt, sowie geschaut wieviel Prozent der Einwohner im grünen Bereich des Body-Mass-Index liegen (laut statista).

1. Hamburg – Fit Score: 8.28/10

Fit Score nach Kategorien: Sportangebot: 4.91 | Fast Food: 9.93 | Gesundes Gewicht: 10

Hamburg ist die Sportstadt Deutschlands mit einem beeindruckenden Fit Score von 8.28. Bewegung wird hier großgeschrieben und gefördert. Allein das Angebot an Sportstätten, die von Vereinen getragen werden, übertrifft mit über 500 Stück den deutschlandweiten Durchschnitt. Die Hansestadt unternimmt zudem einiges, um die Stadtbewohner zum Sport treiben zu motivieren

2. Freiburg im Breisgau – Fit Score: 8.23/10

Fit Score nach Kategorien: Sportangebot: 9.13 | Fast Food: 8.60 | Gesundes Gewicht: 6.96

Mit einem Gesamtscore von 8.23 folgt Freiburg nur knapp hinter Hamburg auf dem 2. Platz der fittesten Städte Deutschlands. Im Gegensatz zu Hamburg liegt in Freiburg allerdings jeder Zweite über dem Normalgewicht, weswegen die Stadt hinter dem Sieger zurückfällt. Dennoch verdient sich Freiburg die Silbermedaille, denn Sportveranstaltungen, die zum Mitmachen animieren, gibt es mehr als genug!

3. Berlin – Fit Score: 8.17/10

Fit Score nach Kategorien: Sportangebot: 4.57 | Fast Food: 9.93 | Gesundes Gewicht: 10

Die Hauptstadt Deutschlands ist auch sehr bewegungsfreundlich, fällt aber insbesondere durch super Werte in den Kategorien Fast-Food-Restaurants und gesundes Gewicht auf. Aber nicht nur ernährungstechnisch ist Berlin ein Vorreiter. Auch als Sportmetropole macht sich die Stadt immer mehr einen Namen und strebt absolutes Spitzenniveau an.

4. Karlsruhe – Fit Score: 8.03/10

Fit Score nach Kategorien: Sportangebot: 7.31 | Fast Food: 9.81 | Gesundes Gewicht: 6.96

Karlsruhe ist vieles: Fächerstadt, Erlebnisstadt, Sportstadt. An letztgenanntes denkt zwar nicht jeder sofort, doch wurden immer wieder große Sportevents in Karlsruhe ausgetragen, zum Beispiel die Special Olympics im Jahr 2008. Außerdem zeigt sich in der jährlichen Auszeichnung herausragender Athleten die große Bandbreite des Karlsruher Sportangebots.

5. München – Fit Score: 7.91/10

Fit Score nach Kategorien: Sportangebot: 7.21 | Fast Food: 9.89 | Gesundes Gewicht: 6.62

München und Sport ruft automatisch den Gedanken an den FC Bayern München und an die Olympischen Spiele hervor. Bei internationalen Sportveranstaltungen ist München definitiv ganz vorne mit dabei. Doch auch in diesem Ranking schafft München es in die Top 5. Überzeugen kann das größte Dorf Bayerns mit einem beachtlichen Sportangebot. Was den BMI angeht, könnte die Stadt allerdings fitter sein: Nur 49 Prozent der Einwohner liegen im Bereich des Normalgewichts.

———————————

Methodik:

Zur Erstellung des Rankings führte Holidu auf Basis von Google-Daten eine Analyse durch und verglich 54 deutsche Großstädte (ab 150.000 Einwohnern) miteinander. Um den „Fit Score” zu ermitteln wurden drei Kategorien untersucht: das Sportangebot in jeder Stadt, das Verhältnis von Schnellrestaurants zu Einwohnerzahl, wobei ein geringeres Ergebnis zu einer besseren Bewertung führte, und der Anteil von Übergewichtigen (BMI >25) in Deutschland. Um das Sportangebot zu bewerten, wurde die Anzahl der Vereine, Fitnessstudios, Kampfsport- und Yogazentren sowie Schwimmbäder in jeder Stadt ermittelt. Um zu erfahren, wie viele Deutsche übergewichtig sind, wurden statista-Daten herangezogen (Quelle: statista; Stand: 2017). Sie zeigen den Prozentsatz der Übergewichtigen in den Bundesländern. Jede in der Studie betrachtete Stadt bekam den Prozentsatz des eigenen Bundeslandes zugeordnet, da keine Daten für die einzelnen Städte verfügbar waren. Um den „Fit Score” zu bestimmen, wurde außerdem der Prozentsatz umgekehrt und der Wert der im Normalgewicht liegenden Einwohner betrachtet. In jeder Kategorie wurde die Siegerstadt mit 10 Punkten gekürt und die anderen Städte erhielten einen daran gemessenen Wert. Für alle Kategorien wurde somit ein standardisierter Wert erstellt, der umso höher ausfiel, je höher die Anzahl der Sporteinrichtungen, je niedriger die Menge an Schnellrestaurants (beide Kategorien pro Einwohner) und je höher der Prozentsatz der Personen mit Normalgewicht in einer Stadt war. Der durchschnittliche standardisierte Wert aller drei Kategorien lieferte den „Fit Score”.

———————————

Quelle: Pressemitteilung Holidu GmbH