Deutsche Mediziner holen 94 Goldmedaillen und erreichen damit Platz 1 im Medaillenspiegel bei den Sportweltspielen der Medizin und Gesundheit.

[mpr-frankfurt] Bei den 40. Sportweltspielen der Medizin und Gesundheit, auch bekannt als Medigames, erreichten die 62 deutschen Teilnehmer Ende Juni 2019 im Balkanland Montenegro erneut Platz 1 im internationalen Medaillenspiegel – 94 mal Gold, 65 mal Silber und 46 Bronzemedaillen waren der Lohn für sportliche Leistungen. Insgesamt wetteiferten über 1.200 Hobbysportler aus 45 Ländern in 25 Disziplinen.

Viele der deutschen Hobbysportler starten bei den 7-tägigen Sportweltspielen, die jährlich in einem anderen Land stattfinden, seit vielen Jahren.

Austragungsort und Zeit der Sportweltspiele 2020 stehen bereits fest: Ausgewählt wurde die Stadt Vila Real de Santo Antonio an der Atlantikküste in Portugal, in der Algarve. Dort werden die 41. Sportweltspiele vom 13. bis 20. Juni stattfinden.

 

Weitere Informationen auf www.sportweltspiele.de