Der Trainings- und Wettkampferfolg eines Läufers steht und fällt mit einem individuellen, an die Bedingungen optimal angepassten Belastungs- und Erholungsprogramm. Nur wer Trainingseinheiten mit niedrigen Intensitäten – also aktive Erholung – einplant, der kann auch auf Dauer seine Leistungsfähigkeit steigern und läuft weniger Gefahr, sich zu überlasten. Inwieweit sich ein Läufer maximal belasten kann, hängt von vielen Faktoren ab, insbesondere vom Alter und dem aktuellen Trainingsniveau.

Erschöpfung ist ein bedeutendes Thema! Wer nimmt schon gerne einen Leistungsverlust in Kauf oder möchte mit dem Training aussetzen müssen? Dennoch werden die Signale des Körpers allzu oft ignoriert oder nicht ernst genommen. Im Trainingsalltag eines Läufers wird der Erholung häufig immer noch zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Viele Läufer – vor allem ambitionierte Freizeitsportler – empfinden die Laufpause als Zeitverlust und sind nur schwer von einem lockeren Lauf zu überzeugen.