Gerade weil das Niveau im Leistungssport heutzutage so hoch ist, können selbst kleinste Veränderungen in der Vor- oder Nachbereitung von Wettkämpfen über Sieg oder Niederlage entscheiden. Dementsprechend muss im Bereich des Mannschaftssports jedes Team, das ganz oben mitspielen will, aktuelle Erkenntnisse der Forschung zum eigenen Vorteil nutzen, um damit die Leistung der Spieler zu erhöhen sowie das Verletzungsrisiko zu minimieren.

Der Zeitraum direkt vor einem Wettkampf oder vor der Wiederaufnahme eines Wettkampfs nach einer Unterbrechung (zum Beispiel Halbzeitpause) ist offenbar ein unterschätzter Faktor, wenn es um die Leistungsmaximierung und Verletzungsprävention geht. Selbst im Leistungssport wird dem Aufwärmen oftmals nicht genügend Beachtung geschenkt. Studien in der Basketball-Bundesliga (BBL) sowie der Fußball-Bundesliga (BL) haben gezeigt, dass die Mannschaften diesbezüglich durchaus Luft nach oben haben (1, 2).