Immer wieder hört man von sogenannten „Trainingsprinzipien“. Aber was genau ist damit gemeint und woher kommen diese Prinzipien eigentlich? Vielleicht hast du dir auch schon einmal diese Fragen gestellt und darauf keine zufriedenstellende Antwort gefunden. In diesem Beitrag wird der Grundgedanke der Trainingsprinzipien erläutert und auf die Praxis übertragen – so kannst du sie für die optimale Betreuung deiner Kunden nutzen.

Was sind Trainingsprinzipien? Trainingsprinzipien sind stark verallgemeinerte Handlungsorientierungen beziehungsweise Orientierungsgrundlagen für Trainer und Athleten hinsichtlich des Trainings und Wettkampfs. Sie beziehen sich in der Regel auf die Organisation und den Aufbau des Trainingsprozesses (Planung, Steuerung und Durchführung; 1). Eine Vielzahl der Trainingsprinzipien basieren selbst heute noch auf verallgemeinerten Erfahrungen aus der Trainingspraxis – im Wesentlichen auf Erfahrungswissen aus dem Leistungssport. Trainingsprinzipien sind daher überwiegend (noch) nicht durch wissenschaftliche Untersuchungen belegt (2).