Die Aufgaben eines Trainers sind vielfältig und seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Athleten hängt von zahlreichen Kompetenzen und Fähigkeiten ab. Basierend auf dem individuellen Anforderungsprofil des Sportlers schlüpft der Trainer in verschiedene Rollen.

Der Trainer als Dienstleister. Der Beruf des Trainers ist mehr eine Berufung als ein Beruf mit fester, einheitlicher Stellenausschreibung. Er unterscheidet sich von anderen Berufen auch durch die eindeutigen Möglichkeiten der Erfolgskontrolle.

Als Trainer stellen wir uns in den Dienst des Kunden, um dessen Ansprüche und Erwartungen zu erfüllen. Dies gelingt nur, indem wir im Trainingsalltag verschiedene Tätigkeiten in uns vereinen, abhängig von den Bedürfnissen des Athleten.