Bilder von der sich durchbiegenden Langhantel beim Bankdrücken kennen wir. Der aktuelle Weltrekord beim Bankdrücken Raw (ohne unterstützendes Equipment) liegt bei 327,5 Kilogramm. Das Drücken des eigenen Körpergewichts und das Schaffen der 100-Kilogramm-Marke sind neben optischen Zielsetzungen bei vielen Trainierenden die Motivation. Aber auch aus funktionell-gesundheitlichen Gründen hat diese Übung ihre Daseinsberechtigung, auch im Gesundheitstraining.

Bankdrücken im Athletiktraining. Das Bankdrücken gehört zweifelsohne zur populärsten Kraftübung und ist aus keinem Trainingsplan wegzudenken. Viele Sportler definieren sich über die Leistung beim Bankdrücken. In vielen Sportarten stellt eine gute Armdruckkraft ein Grundbewegungsmuster dar. 

Die größte Korrelation zwischen Bankdrücken und einer sportlichen Bewegung besteht im Kugelstoßen. Hier ist das Bankdrücken die leistungslimitierende Übung im Kraftbereich. Schafft ein Kugelstoßer nicht mehr als 200 kg in dieser Übung, wird er niemals zur Weltspitze des Kugelstoßens gehören. In vielen anderen Sportarten ist das Bankdrücken zwar eine Hauptübung, sollte allerdings in Bezug auf das Kraftprofil eine realistische Zuordnung der maximalen Werte erhalten, genauer gesagt das 1,0 bis 1,5-Fache des Körpergewichtes, damit kein zu großes Ungleichgewicht zu anderen Krafttrainingsübungen auftritt.