Ein das Krafttraining ergänzendes EMS-Training stellt eine optimale Vorbereitung auf die Skisaison dar. Der Skisport wird von den meisten als entspannter Freizeitsport angesehen. Dem ist aber nicht so, wie die Verletzungsstatistiken belegen. Schnellkraft, Kraftausdauer und Reaktionsfähigkeit sind die Anforderungen, die nur wenige geübte Skifahrer und Sportler erfüllen. Ein Vorbereitungstraining ist daher unerlässlich und kann auch mittels EMS-Training effektiv erfolgen. So ist ein sicherer Pistenspaß gewährleistet.

Training ist Prävention. Sonne, Schnee und Bergpanorama – Skifahren ist Erholung pur und für viele gehört der Skiurlaub zu ihren Jahreshighlights. An sich ist der Pistenspaß auch gesund: Skifahren trainiert das Herz-Kreislauf-System, spricht zahlreiche Muskelgruppen gleichzeitig an, verbessert die Motorik und Koordination und sorgt für einen Vitamin-D-Schub im Winter. Außerdem wird das Selbstbewusstsein gestärkt und verschiedene Faktoren sorgen für einen wahren Endorphin- und Adrenalinrausch, der glücklich macht. Da Skifahren Spaß macht, wird es zudem kaum als Sport wahrgenommen. Das hat jedoch auch seine negativen Seiten, denn dadurch wird die körperliche Belastung oft unterschätzt und gerade Gelegenheitsfahrer steigen oft unvorbereitet auf die Bretter. Dabei sollte man – wie auch bei anderen Sportarten – nie von null auf hundert gehen, sondern sich langsam steigern. In diesem Fall bedeutet das: Auch vor dem Skiurlaub schon zielgerichtet für das Skifahren und dessen intensive Belastungen trainieren und vorbereitet sein.