In vielen Sportarten werden in Vorbereitung auf die olympischen Spiele mehrere Trips an den Austragungsort geplant. Vor allem, um die Wettkampfstätten zu testen. Eine Kernfrage bei diesen Reisen für Tokio 2020 wird sein: Wie funktioniert das eigentlich mit dem Essen in Tokio?

Auf sich allein gestellt. Während der Spiele sind die Athleten bestens durch die riesige Main-Dining-Hall im Olympischen Dorf versorgt. Anders ist es bei Testwettkämpfen oder während des Trainings.

Während der Spiele macht man sich als Ernährungsberater eher Sorgen, dass die Athleten zu viel essen. Die Main-Dining-Hall im Olympischen Dorf hat rund um die Uhr geöffnet, läuft im All-You-Can-Eat-Modus und hat ein enorm breites Speisenangebot. Schließlich sollen alle Kulturen und Religionen zu ihrem Recht kommen. Daher finden im Olympischen Dorf auch deutsche Athleten Essen, das sie kennen und gewohnt sind – egal, wo auf der Welt die Spiele stattfinden.