„Die Stadion-Bratwurst ist nach wie vor das wichtigste Lebensmittel beim Fußball!“ Mag dieses Bonmot des ehemaligen DFB-Präsidenten Dr. Theo Zwanziger für Fans vielleicht durchaus zutreffend sein, für die Akteure auf dem Platz stimmt es sicher nicht. Ernährung ist eine nicht zu unterschätzende, aber auch schwer greifbare Komponente im Profifußball. Mit Chefphysiotherapeut Carsten Fiedler und Athletiktrainer Robin Sanders haben wir über die Ernährung und das Ernährungsmanagement beim Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf gesprochen.

Carsten, Robin, bitte vervollständigt doch folgenden Satz: Ernährung ist …

Carsten Fiedler: … extrem wichtig. Man schüttet keinen Diesel in einen AMG, weil dann der Motor kaputtgeht. So ist das beim Sportler auch: Er muss mit dem richtigen „Treibstoff“ gefüttert werden, um Leistung zu bringen. Entscheidend ist zudem, dass man die Nährstoffversorgung über Bluttests ideal messen und vor allem dokumentieren kann. Dadurch kann man gut sehen, wo man ansetzen muss, um eine Verbesserung zu erreichen. Aber: Es ist nicht ganz einfach.