Zutaten für 2 Portionen

Für die Gnocchi

500 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)

175 g Weizenmehl

Salz

Pfeffer

Muskat

Für die Wildkräutersoße

2 Handvoll Kräuter (z. B. Löwenzahn, Giersch, Bärlauch, Spitzwegerich, Sauerampfer)

100 ml Gemüsebrühe

50 ml vegane Sahne

2 EL Walnussöl

Salz

Pfeffer

Zubereitung

Kartoffeln schälen, vierteln und etwa 15-20 Minuten in Salzwasser garen.

Kartoffeln abgießen und in eine Schüssel geben. Kartoffeln stampfen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Sobald die Masse etwas abgekühlt ist, Mehl hinzufügen und mit den Händen einen gleichmäßigen Teig kneten.

Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.

Arbeitsfläche bemehlen, den Teig in drei Teile trennen und jedes Drittel zu einer Schlange rollen. Hiervon etwa 1 cm dicke Scheiben abschneiden und mit der Gabel ein Muster reindrücken.

Gnocchi in Salzwasser geben. Sie sind fertig, sobald sie an der Oberfläche schwimmen. Warm stellen.

Kräuter waschen, etwas klein schnei- den und Öl in einer Pfanne erhitzen.

Kräuter andünsten und mit Gemüsebrühe und Sahne ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz aufkochen lassen.

Kräutersoße im Mixer oder mit einem Mixstab pürieren.

Gnocchi mit Soße auf zwei Tellern anrichten.

Guten Appetit!

Tipp

Champignons oder saisonale Pfifferlinge passen ebenfalls gut dazu. Einfach eine Handvoll mitanbraten. Parmesan sorgt für mehr Würze.